Nach der ersten Überquerung eines Fjords steigt der Weg durch ein Hochtal an. Es gibt einen starken Rückgang und dann einen allmählichen Anstieg. Schließlich fällt der Weg wieder ab und führt aus den Bergen heraus. Es geht hier entlang einer Steinstraße und entlang asphaltierter Straßen, die Sie schließlich nach Sisimiut führen.

Der letzte Tag ist voller großartiger Aussichtspunkte. Da Sie sich jedoch in der Nähe des Meeres befinden, besteht die Gefahr, dass Sie unterschiedlichen Wetterbedingungen ausgesetzt sind. Wenn Sie zu Beginn des Jahres zu Besuch sind, kann es an einigen Stellen in dieser Gegend feuchten Schnee geben, der möglicherweise schwer zu durchlaufen ist. Wanderer ziehen es in erster Linie vor, diesen Tag schnell zu überstehen und die Reise abzuschließen, damit sie nach all den vielen Tagen des Wanderlebens in Sisimiut „echtes“ Essen genießen können. Nachdem Sisimiut lange in der Wildnis war, scheint er so voller Aktivität zu sein und wie eine Überraschung, an die man sich erst nach einer Weile gewöhnen muss. Aber die schönen Erinnerungen an den ruhigen Weg werden garantiert noch lange bei Ihnen bleiben. Auch wenn Sie wieder zu Hause sind.

Entfernung: 20 km.

Höhenprofil:

Aufstieg: 589 Meter.
Herbst: 702 Meter.

Wenn Sie die Tagesreise vom Jagdschloss Kangerluarsuq Tulleq aus beginnen, müssen Sie zuerst zur Touristenhütte gehen, die sich auf einer höheren Höhe von rd. 125m über dem Meeresspiegel. Von dort können Sie einen Weg nehmen, der in Richtung eines Baches führt. Überqueren Sie den Bach, um etwas weiter bergauf zur Route zu gelangen. Es gibt eine Markierung, die die Route angibt. Nehmen Sie einen schmalen und durchgehenden Weg, der einen Hang über einen Fjord überquert. Auf dieser Route wird es jedoch eine Reihe von Höhen und Tiefen sowie Drehungen und Wendungen geben. Überqueren Sie eine kleine felsige Schlucht mit einem Bach. Danach muss man eine Weile einen Hügel hinaufklettern. Sie können hier sehen, dass Sie in Richtung eines Wasserfalls gehen.

Unterhalb des Wasserfalls gibt es einen kleinen Bach. Gehen Sie ein Stück hinunter, um es zu überqueren, und fahren Sie dann den Hügel hinauf. Behalten Sie die Markierungen im Auge, während Sie sich langsam vom Bach entfernen. Achten Sie aber auch auf einige schöne Wasserfälle weiter oben am Hang. Wenn Sie sich umdrehen und zum Grund des Fjords schauen, sieht es eher aus wie ein See, der von Bergen umgeben ist. Klettere weiter nach oben und suche nach einem Felsbrocken, der auf einer hervorstehenden Klippe ruht. Denken Sie daran, gut rechts zu bleiben, um weitere Marker finden zu können. Der Weg wird flach sein, aber für einige Zeit sumpfig bleiben.

Klettere weiter und suche nach einer Markierung am Horizont. Sie werden auf einem niedrigen, felsigen Hügel mit einem Tal auf beiden Seiten gehen. Die Steigung ist mäßig. Der Weg führt Sie dann in ein erhöhtes Tal namens Qerrortusup Majoriaa. Zu Ihrer Linken befindet sich ein langer und schmaler See, in dem Sie eine gelbe private Hütte sehen können (Hütte der Sisimiut Snecooter Association). Der Weg erreicht eine Höhe von 400 Metern und Sie können schneebedeckte Orte in der Nähe sehen, selbst wenn Sie den Ort im Spätsommer besuchen. Vorne ist die riesige Bergkette von Nasaasaaq oder Kællingehætten in der Mitte des Tals skizziert. Zu diesem Zeitpunkt ist Sisimiut nicht sichtbar, aber die Stadt liegt weiter entlang der Bergkette.

Das Wasser aus dem See fließt in ein Tal mit vielen felsigen Seen und sumpfigen Mooren, wo der See endet. Glücklicherweise verläuft die Route daneben und ist auf trockenem, festem Boden. Steigen Sie ab, um einen flachen, felsigen Fluss zu überqueren. Fahren Sie weiter über das Tal in Richtung eines Lochs. Links wird es einen kleinen See geben. Sie wandern entlang eines weiten, felsigen Gebiets, in dem der Fluss in flache Teiche mit vielen Klippen fließt.

Der Fluss fließt dann nach unten und in Richtung einer felsigen Schlucht. Gehen Sie es durch und folgen Sie den Markierungen, dann gehen Sie ein Stück nach oben. Dann wandern Sie einen steilen Hang hinunter in Richtung Berge. Ein Hang ist erreicht und die Strecke wird leicht undeutlich. Suchen Sie nach einem großen Stein mit einer Markierung. Es hat einen kleinen Teich auf der rechten Seite. Folgen Sie dem Pfad, der bergab geht und einen felsigen, flachen Fluss überquert.

Nun allmählich bergauf steigen. Links wird ein kleiner See sein. Später sehen Sie rechts weitere kleine Seen. Der Weg endet plötzlich in Alanngorsuaq. Sie sehen jedoch einen Cursor nach unten und einen anderen direkt nach außen. Gehen Sie weiter geradeaus zum Cursor und dann über einen niedrigen felsigen Bereich. Als nächstes gehen Sie einen kurzen, felsigen Hang hinunter. Horizontal verläuft in Richtung einer weiten Öffnung bei Alanngorsuaq und der riesigen Hündin Hood, die das ganze Jahr über Schnee hat. In etwa 250 Metern Höhe überqueren Sie die felsige Öffnung, und hier können Sie einen kleinen Blick auf das Meer werfen.

Gehen Sie nach rechts und hier sehen Sie ein paar Hütten und einen Skilift. Fahren Sie den Hügel hinunter und Sie sehen sofort die Landebahn des Flughafens. Aber bis zu diesem Punkt kann man die Stadt nicht sehen. Denken Sie daran, rechts vom Tal zu bleiben. Sie müssen einen Bach überqueren, eine kurze Strecke hinaufsteigen und dann einen von Felsbrocken markierten Hang hinuntergehen. Beachten Sie, dass die Route kombiniert werden kann, wenn Sie zu diesem Zeitpunkt aufsteigen, wie dies durch die blau gestrichenen Markierungen angezeigt wird.

Plötzlich können Sie die Kangerluarsunnguaq Bucht, einen See und schließlich die Stadt Sisimiut sehen.

Folgen Sie dem Pfad bergab und gehen Sie dann entlang der Küste des Sees, während Sie Hänge mit Felsbrocken überqueren. Gehen Sie zu dem Punkt, an dem der See endet, und gehen Sie dann an einem Teil eines Sumpfes vorbei, um zu einer breiten Holzbrücke zu gelangen, die zu beiden Seiten einen See hat. Sie kommen zu einer sandigen Autostrecke, die Sie direkt nach Sisimiut bringt. Der Weg führt um kleinere Hügel und Hänge herum. Drehen Sie sich um und sehen Sie die spektakulären Berge. Hören Sie das Heulen und Bellen der grönländischen Schlittenhunde, die Sie in Sisimiut willkommen heißen. Um den Campingplatz zu erreichen, biegen Sie rechts ab und gehen Sie den Hügel hinunter in Richtung einer Toilette in einer Holzhütte. Es gibt keinen klaren Weg, dem man folgen könnte. Wenn Sie nicht zum Campingplatz fahren, gehen Sie einfach geradeaus, bis Sie zu diesen blauen Gebäuden kommen.

Sie kommen hierher zu einer Landstraße und einer Bushaltestelle. Diese befinden sich an der Grenze zu Sisimiut. Nehmen Sie die Straße mit den Lichtern an der Nebenstraße. Der Name dieser Straße ist Aqqusinersuaq. Es ist die Hauptstraße, die direkt in die Stadt Sisimiut führt. Auf dieser Straße kommen Sie am Hotel Sisimiut und der Knud Rasmussenip Volkshochschule vorbei. Sie kommen durch die Stadt, bevor Sie eine Reihe von Unternehmen auf dem Weg zum Hafen sehen. Die Wanderung entlang des Polarkreiswegs endet offiziell, wenn Sie den hellen und faszinierenden Hafen erreichen.